Kanada wird unser letztes Etappenziel für diese Reise sein. Damit schließt Vancouver diesen schönen Urlaub ab. Es war uns ein besonderes Anliegen noch einmal die USA zu verlassen und Kanada, auch wenn nur einen ganz kleinen Ausschnitt davon, zu sehen.

Von Seattle nach Vancouver braucht man ungefähr 2 1/2 Stunden mit dem Auto. Die Grenze liegt nur wenige Kilometer vor Vancouver entfernt und die Einreise lief zumindest in unserem Fall ganz unproblematisch ab. Dieser Grenzübertritt war auch der Erste, bei dem wir am Zoll freundlich begrüßt und verabschiedet worden sind. Das war der erste Pluspunkt für Kanada.

Unser Hotel ist das Delta Hotel in Burnaby, einem Vorort von Vancouver, und besitzt ein eigenes Casino. Entsprechend groß ist das Hotel mit seinen 21 Stockwerken. Beim Checkin wurden wir freundlich begrüßt und bekamen nach kurzer Zeit die Zimmerschlüssel für unser Zimmer im 18. Stockwerk (Ja, das war ein kostenloses Zimmerupgrade 🙂 ) und sogar einen richtigen Starbucks gibt es in der Hotellobby. Eigentlich brauchen wir das Hotel gar nicht mehr verlassen ;-). Alles in allem sind wir wirklich sehr zufrieden mit diesem Hotel und auch die Verkehrsanbindung ist super. 15 Minuten zu Fuß entfernt liegt die Skytrainstation Gilmore, mit der man in die Stadt zur Waterfront Station fahren kann. In rund 35 Minuten ist man so mitten im Geschehen. Read More →

Nach dem der letzte Tag zumindest zu Beginn augenscheinlich ein Reinfall für einen Segeltrip geworden wäre, sind wir nun gestern bei bestem Wetter gegen 11 Uhr nach Chalong aufgebrochen. Dort liegt das Segelboot von Igor und Delphine. Igor ist mit 10 Jahren von Russland nach Deutschland ausgewandert, hat in Konstanz studiert und hat dann einige Jahre in Australien und nun in Thailand verbracht. Mit seiner Frau Delphine (Franzosin) betreibt er ein Unternehmen, welches sich auf Segeltrips spezialisiert hat.

Read More →