Fabian's Reise Blog » Innsbruck » Österreich » Innsbruck – Ein Wochenendtrip
Innsbruck von Leo-setä bei Flickr

Innsbruck von Leo-setä bei Flickr

Die Stadt Innsbruck im Herzen der Alpen ist aus meiner Sicht eine der interessantesten Städte Österreichs. Vor einigen Jahren war ich bereits auf einem Tagestrip in der Stadt und habe mit dem Smartphone bereits einige tolle Restaurants und Sehenswürdigkeiten ausfindig gemacht. Wer mit solchen Reiseapps noch nicht gearbeitet hat, dem kann ich einen Artikel von Expedia ans Herz legen, die haben eine tolle Sammlung an Handyapps zusammgestellt.

Nun soll es noch einmal hierhin gehen! Dieses Mal jedoch für ein ganzes Wochenende, um die Zeit voll auszunutzen und das bedingt natürlich einer guten Vorplanung, die ich dieses Mal über Expedia gemacht habe. Mit 190km und ca. 2 Stunden Fahrzeit von München ist eine Wochenendreise nach Innsbruck eine ideale Möglichkeit um dem Alltagsstress zu entfliehen.

Dieser Artikel soll einen kurzen Abriss über die Stadt und unser Hotel geben und bietet mir die Gelegenheit einmal vorab über die Stadt zu recherchieren 😉

Das Hotel

Nachdem wir bisher noch nicht in Innsbruck übernachtet haben, fiel die erste Wahl auf das Alphotel in Innsbruck. Über Expedia haben wir uns bereits vorab informiert und dieses Hotel als günstige und vor allem komfortable Übernachtungsmöglichkeit entdeckt. Besonders die zentrale Lage und die Annehmlichkeiten, wie zum Beispiel die hoteleigene Sauna haben uns direkt überzeugt.

Normalerweise schaue ich mir Hotels bei Expedia unter 4 Bewertungspunkten gar nicht an, aber der Zufall führte mich doch zu diesem Hotel. Es ist schon sehr interessant, wie Reisende ein Hotel bewerten. Aus meiner Sicht ist es aufgrund einer bereits abgeschlossenen Umbauphase unterbewertet. Umso mehr bin ich gespannt, ob sich meine Vermutung bewahrheitet 🙂

Die Sehenswürdigkeiten

Die Stadt Innsbruck bietet für Touristen eine Menge an Sehenswürdigkeiten. Einige habe ich hier aufgeführt, die wir beim anstehenden Wochenendtrip besuchen werden.

Altstadt von Innsbruck

Die Altstadt von Innsbruck ist sicherlich einer der Hauptgründe um diese Stadt zu besuchen. Auch wenn die Altstadt nicht sehr groß ist, bieten sich die kleinen Gassen und geschichtsträchtigen Häuser für einen Stadtbummel an. Im Reisezeitraum November – Dezember, in dem wir auch reisen werden, findet sich hier auch der berühmte Christkindlmarkt. Von vielen Freunden haben wir bereits gehört dass sich ein Abstecher dorthin sehr lohnend ist.

Hungerburgbahn

Mit der Hungerburgbahn (gehört zu den Nordkettenbahnen) kann man in 20 Minuten vom Stadtzentrum in die Alpen fahren. Von dort hat man einen fantastischen Blick über die Stadt. Unter der Woche fährt die Bahn von 07.00 Uhr bis 19:15. Am Wochenende und an Feiertagen geht der Betrieb erst um 8 Uhr los. Hin- und Rückfahrt kosten für einen Erwachsenen 7,10€. Aus meiner Sicht ein fairer Preis.

Schloss Ambras

Etwas Abseits von der Innenstadt befindet sich das Schloss Ambras in Innsbruck. Eine schöner Schlosspark und ein wundervoll erhaltenes Schloss bieten sich für einen tollen Nachmittag abseits des Trubels an. In einigen Tripadvisor Bewertungen habe ich aber bereits gelesen, dass die Eintrittspreise sehr gesalzen sein sollen. Mal schauen, ob wir hier dann nur durch den Schlosspark wandern und das Schloss auslassen werden.

Die Restaurants

Normalerweise recherchiere ich Restaurants nicht vorab. Aber da ich schon das Schloss Ambras auf Tripadvisor gefunden habe, schaute ich mir auch gleich noch die Restaurants in Innsbruck an.

Ins Auge gestochen ist mir die Pizzarei, ein Italiener in der Nähe des Hauptbahnhofs mit vielen guten Bewertungen. Ich denke, dass wir hier am Abend einen Zwischenstopp einlegen werden um uns von der anstrengenden Reise zu erholen 🙂

 

Ich hoffe, dieser Artikel gibt auch euch einen kleinen Anreiz diese schöne Stadt zu bereisen. Wir werden es in Kürze tun und dann auch berichten, wie es uns gefallen hat. 🙂

Dieser Blogartikel ist durch eine Kooperation mit Expedia entstanden, jedoch sind alle Inhalte frei von mir verfasst und spiegeln meine persönliche Meinung und Erfahrungen wieder.

About Fabian Pagel

Fabian ist der Besitzer dieses Blogs und schreibt zusammen mit seiner Frau über ihre Reisen. Er liebt gute (und manchmal auch ausgefallene) Küche und ist mit Herz und Seele ein IT Mensch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation