Jetzt ist uns klar geworden, was mit Big Apple in New York gemeint ist! Nämlich der Apple Store in der Fifth Avenue. So etwas riesiges, einfach unglaublich und das dieser Laden mit den meisten Umsatz in New York auf die Ladenfläche gesehen hat, ist auch nicht ganz abwägig.

Den Besten Burger von New York haben wir übrigens in der Nähe vom Apple Store gefunden, nämlich den PopBurger. Super lecker, wenn auch das Personal nicht den saubersten Eindruck macht! Dieser Geschmack ist einfach unübertrefflich, leider ein völliger Gegensatz zum Preis 😉

Auch das Thema Überwachung ist uns immer wieder gegenwärtig geworden. Ich glaube selbst London wird hier kameramäßig noch übertroffen!

Letzter Schritt für diesen Tag. Eine Fahrt mit der „Staten Island Ferries“. Wahrscheinlich das günstigste Vergnügen in ganz New York. Hier setzt man von der Südseite Manhattans nach Staten Island. Hier haben wir dann auch Daniel kennengelernt, er ist Rechtsanwalt auf der Wall Street, und hat uns nebenbei noch gut auf der Fahrt nach Staten Island unterhalten. Durch solche Bekanntschaften lernt man meist noch mehr, als durch einen Reiseführer.

Nach langer langer Zeit habe ich endlich mal wieder die Zeit gefunden ein wenig zu bloggen! Und dieses Mal sogar vom Iphone! Also verzeiht mir Rechtschreibfehler 😉

Zum letzten Wochenende: Nachdem ich meine Erkaeltung ueberwunden hatte, stand Stuttgart auf dem Programm. Mein erster Besuch in der Landeshauptstadt!
Es war super toll und die Villa vom Oettinger habe ich auch gesehen!
Bilder folgen noch…

Das soll es dann auch erstmal gewesen sein mit dem ersten Eintrag vom Iphone aus!!!

photo

Hallo zusammen,

heute muss ich doch glatt schon wieder von Familienzuwachs berichten.

Irgendwie meinte so eine fette Ratte sich hier bei mir einquartieren zu müssen. Als ich sie zum ersten Mal gesehen habe, saß sie ganz dreist neben meinem MacBook.

Emil die Ratte

Aber da sie ja so niedlich ist, habe ich mich beschlossen sie zu behalten und sie „Emil“ zu taufen.

Der Name ist zufällig gewählt und steht in keiner Verbindung zu Personen aus dem „wirklichen“ Leben. 😉

Nachdem ich irgendwann endgültig die Schnauze voll hatte und mein Notebook immer langsamer geworden ist, war es Zeit für einen Wechsel!

Wie schön, dass Apple für Studenten einen 10% Rabatt auf seine kompletten Produkte anbietet 😉

Also rein in den Applestore und erstmal ein MacBook gekauft.

MacBook

Nach nun 2 Wochen muss ich mir nun die Frage stellen, wie ich die ganze Zeit nur ohne das MacOS ausgekommen bin 😉 Viel einfacher zu bedienen und gut aussehen tut es zudem auch noch….

Achja MacOS X Leopard startet in weniger als 10 Sekunden und der Ruhezustand ist so schnell und komfortabel, dass ich in 2 Wochen das MacBook höchstens 3x neugestartet habe …

P.S.: Braucht noch jemand ein Notebook (AMD Sempron 3200+ / 1024MB RAM / DVD-Brenner) ? Preis ist Verhandlungssache 😉