Fabian's Reise Blog » Boston » Boston – Tag 7

Puhhh, was für ein langer Tag das heute war. Schon früh nach dem Frühstück, stilecht mit Ham & Scrambled Eggs, ging es los zum JFK Airport. Die U-Bahn, die den direkten Weg zum JFK anbietet, war natürlich mal wieder wegen Wartungsarbeiten „temporary not available“, aber darüber musste sich dann eine in Amerika lebende Deutsche auf dem Bahnsteig auslassen. Nämlich in dem Sie alle Touristen erstmal angequatscht hat um ihren Unmut Kund zu tun. Achja, by the way kam noch folgendes Zitat von ihr: „Wissen Sie was das Schlimmste an New York, die ganzen Schwarzen, die hier rumlungern!“

Naja nach einigem Umsteigen, erreichten wir dann auch irgendwann den JFK Airport und bekamen prompt den „Too heavy“-Aufkleber auf unseren Koffer, na das fängt ja gut an. Die Sicherheitsvorkehrungen auf Inlandsflügen sind glaube ich nicht schlimmer geworden nach dem 11. September. Dem Piloten kann man in der American Eagle aus den ersten fünf Reihen immer noch zu winken und wo in Deutschland der Sprengstofftest mit meinem Rucksack gemacht worden ist, war hier einfach gar nichts. Nach einer dreiviertel Stunde und einer halben Diet Cola später auf meiner Hose, dann doch noch in Boston angekommen. Shuttle zum Hotel war einfach zu bekommen und das Hotel macht einen super Eindruck. Sogar mit Pool. 😉

In die Stadt geht es dann erst mit dem Shuttle zum Flughafen und dann mit der U-Bahn in die Stadt. Unglaublich um wie viel die U-Bahn  hier freundlicher ist. Irgendwie fühlt man sich hier viel sicherer. Ebenso merkt man, dass es sich um eine Studentenstadt handelt, viele Arbeiten in den Läden als Aushilfe, oder verausgaben sich als Strassenkünstler… mehr oder minder erfolgreich. Bei unserem Stadttrip haben wir dann auch die coolste Marke an der Ostküste gefunden: „del Sol“. Der Laden verkauft alles was es so an Strandbedarf gibt und jedes Teil reagiert in irgendeiner Form mit Sonne und ändert dann seine Farbe. Really Cool. Das Beste dann aber noch zum Schluss: Die Polizei, die sich aus ihrem eigenen Polizeiauto ausschliesst und dann versucht die Tür aufzubrechen, zuerst alleine, dann mit fremder Hilfe und schließlich mit einem ganzen Löschzug der Bostoner Feuerwehr 😉 Einfach nur köstlich !

Back at the Hotel: Eine kleine Runde im Pool und dann das Aufholen des verlorenen Schlafes!

About Fabian Pagel

Fabian ist der Besitzer dieses Blogs und schreibt zusammen mit seiner Frau über ihre Reisen. Er liebt gute (und manchmal auch ausgefallene) Küche und ist mit Herz und Seele ein IT Mensch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation